Lisboa Lightening

Lisboa Lightening

I.

rotgrünbeschwingt
fliegen wir
zu einem Ort
möglicher Verheißungen
unter uns die gestoppte Stadt
Blockupy und Pilotenstreik
heut hat die Welt hier geschlossen

den roten Dienstrucksack transformiert
noch einmal abheben
Reisende werden
wie erhitzt
glaube ich doch nicht mehr
dass es irgendwo
lebendiger leben
gibt

Außenreise
Innenreise

II.

„das will ich nicht“,
sagt die Langsame,
„casada“ heißt hier verheiratet
von einem Haus umschlossen
zögernd streifen wir
ein Stück eigenes Andre
„pompöse PenisPessoas“,
sagt die Lachende
imperial Versteinerte
auf (fast) allen Plätzen
nur unser geheimer Sao Paulo
scheint nirgendwo verzeichnet
cerveja und café abatando
rohe Sardinen
neben süßsüßen Pasteies
in der Pasteleria „Quatro Estações“

III.

eine Stadt unterm Azul
RosaMintCasasGrau
und die Sirenen der policea
dekorative DreadlockSchwarze
kapverdisches Trommeln
im Traum ist alles noch da
schwarze Hände rosa Ballen
Gewaltmärkte
PfefferGoldMenscheneroberer
meeresungeheuerliche Tentaçoes
der Lusophonen
die sanftrunden Augen rollen
auf den Herrschergemälden im Museu Antiga
multiple Kapuzenpersonen
desculpe
IV.

„Warten mag ich schon immer“,
sagt die Langsame,
„da will keiner was von mir“.
„was träumte ich“?
fragt die Lachende,
o terço dia, minha companheira da viagem“.
Torre de Belem
Kloster der Gigantomanen
AlbtraumMale
im maurischen Mamorgefängnis der Kultur
Dia Mundial da Poesia
die Nacht ist wie ein tiefer verschwundener Grund

V.
sete colinas
auf den Spuren der Schrift
Vergänglichkeitsbewältigung
die Heiligen sind keine
Autisten, sagt einer,
Motivationsmacher
eine Ahnung von
erschöpflichem Aufnehmen
sagredo bacaulha
und AmorinoGelo
Crise e Luca em Alemanha
O eclipse do Sol
2 minutos 47 segundos
RegenGelichter und Trauer tragende Etudiants auf dem Rossio

VI.

Chapito!
Makrele und Ödipus als Clowneske
Kollektivgelächter im Castello
sie reißen sich Arme und Beine aus
schielende Seher
akrobatische Koitale
die Familie als
reißendschreiendtröstlicher Klumpen
und nachts sticht sich auch unsre Familie die Augen aus
zwischen den BonDiaPflastern
aufgerissene Mäuler Muskeln Brüste
die auf Azulejos Verbrannten
Riesen mit gefächerten Stehkrägen
lässiges Hüftwackeln
unsichtbare Eisen
Handelskorrespondenten
27 000 Seiten versteckte Poesie
schwerer Likör
„ich traue ihm nicht“,
sagt die Langsame.
„überrascht vom Freundlichen“,
sagt die Lachende
und nestelt nach der kopierten ID-Card

VII.

7 Kilometer hinter Cascais
7 Meter hohe IdyllenFreiheit
die Langsame sagt etwas
die Lachende versteht nicht
Gestalten gegen den SekundenSturm
sie halten sich fest
knien vor den
SilberSchneiden
der ÜberstürzTosen

UnterwegsseinZüge
Touristenzuckeln
ArmeLeuteBusse

am ewigen Tejo
vorletzter Tag
Terreiro do Praço
46 Jahre tristes DiktaturParadies
und jetzt die GoldenNelkenBridge
Transitstadt am westlichsten Rand
VergangenGegenwart
as portuguêsas vielleicht wie wir
vorsichtigsüdlich de nada
semanário indepentende
vor dem Einschlafen
saftiges endlosErkennen