Ein wirklich schöner Tag

Ein wirklich schöner Tag

Lago di Bolsena

 

Nicht nur, dass der Wind

gerade so war, dass er wehte

wie er wehte

 

Nicht nur, dass die Worte

Zeit hatten, sich zu entpuppen

und die, die tanzen wollten

ihre Glieder entzifferten

 

Auch die vergangenen Vergleiche

hielten inne und schwiegen

in den Moment: Atmet zusammen

Alle sind da

Spirits of ideas inclusive

und dazwischen ein Gespräch

mit den Wellen

ein Blinzeln zum Silberlicht

in der Mitte, wo nur

ein japanischer Koboldhut

auf den Wasserspitzen

schreitet

 

Besonders raffiniert war es dann,

als einer leichte Bauchschmerzen bekam,

ein anderer ein altes Handy verlor

und die dritte kein Pflaster

für eine kleine Wunde am Zeh fand

 

Wir taten dann so,

als ob wir weinen könnten

und klagten angemessen

mit den Mundwinkeln

 

– gerade genug,

damit die Götter des Tages

nicht neidisch wurden

auf unser Glück