Zwischenräume

 

Lebendig ist’s vor allem in Zwischenräumen

 

Dass die Bilder von Bilder

von Kuss, Romantik, Familie,

Frühstück und Feten,

Schönen und Klugen

im Kreise der Lieben

 

und die Klicks im Kopf

eingebrannte Sonnenuntergänge,

Gelächter über Gelächter,

Wohlsein und Tollsein

Party des Lebens

 

selbst veranstaltet,

du bist dein eigenes Publikum,

hörst, siehst, performst dich

vor dir selbst

Leben, Klappe die nächste

 

Jetzt: Käse und lächeln

Klick, archiviert,

so sollst du sein,

so wirst du sein

Vorbild des Vorbilds

 

Nachahmer, Nachfahre,

gepuzzelte Ansichten

Klick und dann wieder

Liebe und Hoffnung und

Worte über Schmerzen

 

 

 

 

 

 

abgelegte, wieder herausgeholte

Urteile, Verdammnisse,

geklonte Gefühle

Sex wie die Hex

Glücksspiele und Fallen

 

Dazwischen, zwischen den Bildern

und Werten und Neben-

und Hauptprofilen

den Images und

marketplaces

 

Dazwischen moosts und

gedeihts, in den Ritzen

und Zwischenräumen

lebts sich ungefiltert

pur und direkt

 

Dazwischen ist’s unbebaut,

unverkleistert, luftig besamt,

unkräutig stillwild

unbedeuteter  Duft