Abschiedliches Leben

Abschiedliches Leben

Versuchsreise in sieben Sequenzen

von und mit

Paula C. Georges


 

zwei Figuren in einer,  solopantomimisch mit Text:


Paulyp  

 

Frau mit Hut

 

I. Sequenz :   Am verschwundenen Bahnhof

 

 

Paulyp, marionettenartig tänzelnd,  sucht, blickt um sich, zögert, stutzt, fragend, verblüfft, geht noch einmal rückwärts … dann wieder vor, schaut sich um .. versucht verschiedene Richtungen zu gehen, ändert die Arten des Gehens, zögert, verwirrt .. kommt nicht weiter kommt nicht weiter …

 

Auf  der Gegenseite glaubt sie jemanden zu entdecken.

 

Frau mit Hut steht mit Rücken gewandt zum Publikum.

 

Paulyp erfreut auf sie zu. Versucht die Frau mit Hut auf sich aufmerksam zu machen.

 

Frau dreht sich um. Sehr langsam.

 

Paulyp erschrickt.

 

Frau mit Hut, hochmütig.

 

Beide Figuren Freeze.

 

 

II. Sequenz :  Frau mit Totenschein

 

Paulyp gestisch unbehaglich.  Dann wieder suchend, verwirrt um sich blickend, vorwärts und zurückgehend verschiedenenartig. Manche Bewegungen scheinen sie zu schmerzen, andere wiederum leicht, aber nicht mehr so unbekümmert wie in erster Szene.

 

Frau mit Hut beobachtet sie von oben herab.

 

Paulyp zunehmend nervös  … räuspert sich …

 

Frau mit Hut summt fast unmerklich , ohne jedoch ihre überhebliche  Grundhaltung aufzugeben.

 

Paulyp  traut sich  und ruft der Frau zu: Entschuldigung, war hier nicht mal der Bahnhof?

 

Frau mit Hut, unbeteiligt weitersummend,

 

Paulyp, lauter rufend: Verzeihung! Können Sie mir sagen, wo es hier zum Bahnhof geht?

 

Frau mit Hut  gleichgültig:  Nein.

 

Paulyp:  Aber hier war doch mal der Bahnhof, oder?

 

Frau mit Hut:  Wohin wollen Sie denn?

 

Paulyp:  Weg

 

Frau mit Hut, augenbrauenhochziehend

 

Paulyp:  Weg von hier.

 

Frau mit Hut  kommt näher: Soso

 

Paulyp zurückweichend, erschreckt

 

Frau mit Hut:  Haben Sie einen Totenschein?

 

Paulyp:  Hä?

 

Frau mit Hut: Sie brauchen einen Totenschein …

 

Paulyp:  Wir kennen uns doch gar nicht. Sie verwechseln mich …

 

Frau mit Hut: Nein

 

Paulyp will zurück

 

Frau mit Hut: Halt!

 

Paulyp:  Nein  Will weg

 

Frau mit Hut: Das hat keinen Sinn.

 

Paulyp:  Finde ich auch. Schwachsinn

 

Frau mit Hut: Totsein ist kein Schwachsinn

 

Paulyp:  Lassen Sie mich in Ruhe

 

Frau mit Hut:  Kommen Sie mit!

 

Paulyp versucht wegzurennen. Es gelingt nicht. Sie tritt auf der Stelle.  Bleierner Traum.

 

Frau mit Hut reicht ihr die Hand.

 

Paulyp:  Ich muss nicht sterben.

 

Frau mit Hut lacht.

Paulyp:  Bitte .. Sie täuschen sich …

 

Frau mit Hut:  Betrachten Sie es als Übung

 

Paulyp:  Aber wieso .. . ich …

 

Frau mit Hut:  Ein Todesvorbereitungskurs

 

Paulyp zornig:  Mama mia!

 

Frau mit Hut:  Von mir aus. Kommen  Sie mit!

 

Paulyp  süffisant:  Ich denke, ich brauche einen Totenschein!?

 

Frau mit Hut:  Ich habe alles dabei für Sie!

 

Paulyp widerborstig, zynisch:  Ach nee, Papiere fürs Jenseits alle korrekt ausgefüllt !?

 

Frau mit Hut nickt:  Name. Geburtsdatum … ,  Todesdatum? Das fehlt noch.

 

Paulyp:  Wen wunderts.

 

Frau mit Hut:  Alles ist lebendig und tot in einem.

 

Paulyp schnaubt.

 

Frau mit Hut: Für heute haben Sie die freie Wahl.

 

Paulyp:  Dann entscheide ich mich nicht zu sterben.

 

Frau mit Hut: Das geht nicht.

 

Paulyp:  Wir könnten die Regeln ändern …

 

Frau mit Hut: Nehmen Sie sich zusammen.  Heute dürfen Sie das Todesdatum selbst bestimmen.

 

Paulyp:  105 wollte ich mal werden…. überlegt  na ja 100 vielleicht …

 

Frau mit Hut: Wie Sie wollen

 

Paulyp:  Ist zu unmäßig …  hhm, also sagen wir .. 97!

 

Frau mit Hut rechnet:  Das wäre 2054

 

Paulyp rechnet nach:  Stimmt.

 

 

 

 

 

III. Sequenz :  Abschiedsbrief

 

 

 

Frau mit Hut: Kommen wir zum Abschiedsbrief!

 

Paulyp:  Abschiedsbrief?

 

Frau mit Hut:  Sie können sich verabschieden … oder sterben Sie eines unnatürlichen Todes?

 

Paulyp:  Lieber nicht.

 

Frau mit Hut:  Ich habe was für Sie vorbereitet.

 

Paulyp:  Sie werden mir immer unheimlicher.

 

Frau mit Hut lächelnd: Hören Sie  sie holt einen Briefumschlag von der Seite, öffnet ihn und beginnt vorzulesen:

 

„Abschiedsbrief der Greisin an ihre leiblichen Töchter Wasserfällchen (61) und Elfenohr (66), diktiert dem Zivi Zingl Eckerjunge. Abschrift an die Enkelinnen Ronja (32), Lily (30), Jonathan (25) nebst deren Kindern, also der Urenkelin Paula Lilifee (3)  und dem Urenkel Paul Helmuth (1):“

 

Gibt Paulyp den Brief

 

Paulyp liest:  

„Santiago de Chile, 1. 1. 2054

 

 

 

Liebes Wasserfällchen, liebes Elfenohr!

Liebe Nachkommen derselben!

 

Die Zeit ist rum. Am 24. Jänner diesen Jahres, geh ich.  Das sind noch gut und gern drei Wochen. Ich werde noch deinen Geburtstag, Wasserfällchen, abwarten, dann Adé.

Wir haben ja schon öfter darüber gesprochen. Natürlich sollt ihr mich vermissen und beweihräuchern. Auf jeden Fall! Untersteht euch, das nicht zu tun. Aber kein Selbstmitleid.  Irgendwann ist Schluss. Ich habe euch alle Ratschläge erteilt, die ich euch erteilen kann (Aua?), jetzt seid ihr schon fast so weise wie ich (grins), natürlich fehlen euch immer noch … noch lockere dreißig respektive fünfunddreißig  Jahre Lebenserfahrung. Aber die werdet ihr jetzt nachholen.

Also mir wird das allmählich auch alles zu beschwerlich. Der Herr Eckerjunge muss mich überall hinschieben und mir alles vorlesen und aufschreiben, was ich diktiere Meine Lebensversicherungskapitalrente geht zur Neige und irgendwie habe ich alles gesagt, was zu sagen ist und mir die Welt angesehen und genug gelernt und erfahren.

 

Beim Begräbnis, bitte: Kein Nivealied. („Wir wollen uns nicht grämen“) Ihr könnt sparen. Sarg und so weiter. Als ob mein Ego weiterlebt. Ich gehe jetzt auf im Rhythmus der Evolution. Als Muschel, Meeressediment usw. Trotzdem würde ich mich freuen – wenn ich mich noch freuen könne –  wenn ihr die Herausgabe meiner Gesammelten Werke auch weiterhin so sorgfältig begleitet wie bisher. War anstrengend alles zu produzieren. Und die die Kleinen sollen ja auch noch was zu lesen, hören und sehen haben (ich vergesse und verwechsle dauernd die Namen von Lilys, Jonathans und Ronjas Kindern …) (Ach so Jonathan ist ja erst schwanger oder jetzt doch nicht mehr?)

 

[…]“

 

Hier bricht der Brief ab. Kein Gruß. Keine Unterschrift.

 

Frau mit Hut  zuckt die Achseln

 

 

 

IV. Sequenz :  Übergang im Fluss

 

 

Frau mit Hut:  Auf geht’s!

 

Paulyp:  Wohin?

 

Frau mit Hut: Sie werden sehen. Steigen Sie ein!

 

Paulyp:  Äh?

 

Frau mit Hut:  Nur Mut. Sie bekommen sonst nasse Füße.

 

Paulyp  schaut an sich herunterwatet

 

Frau mit Hut:  Jetzt kommen Sie schon. Ich halte das Kanu solange fest.

 

Paulyp:  Ach ! steigt ins Kanu  Ist dieser Fluss schon lange da?

 

Frau mit Hut:  Wie’s beliebt. dreht sich um  Sitzen Sie gut?

 

Paulyp:  Ja, aber ich seh’ nichts. Ihr Hut ist so breit.

 

Frau mit Hut: Wird schon! Fängt an zu rudern

 

Paulyp rudert mit

 

Paulyp:  Dauert es noch lange?

 

Frau mit Hut verzieht das Gesicht

 

Paulyp seufzt, macht weiter

 

Frau mit Hut beginnt zu summbrummen

 

Paulyp, zunächst erstaunt, stimmt dann ein

 

Frau mit Hut, Gesang der Dame mit Hut:

 

Wenn das Sterben süß

wie die Liebe ist

und’s weh tut,

weil du mich nicht vermisst,

dann hab’ ich schon geübt

ganz weich zu sein

und wenig wichtig

und bereit zu sein

von hier zu weichen

weltzuvergehn

Knochen –

sonst ist nichts zu sehn

Mein Spiegelbild:

Erinnerung

Und didadidadidadida

Dung!

Man sieht wo fad aus,

wenn man nicht mehr liebt

und grüßt professionell.

Der Friedhof ist gekehrt

und die Tränen

unter „Vergangenes“

abgelegt

[….]

Paulyp brummtsummt  nickend mit

 

 

 

V. Sequenz :  Visionen

 

 

Paulyp plötzlich :  Da!

 

Frau mit Hut: Was?

 

Paulyp:  Feng Shui!

 

Frau mit Hut: Sie fühlen sich spiralig werden?

 

Paulyp happy:  Ja! Linksdrehend! Rechtsdrehend!  macht ausladende Bewegungen

 

Frau mit Hut,:  Im Takt bleiben, Herrgott!

 

Sie rudern weiter

 

Paulyp metronomisch :   Kn ! Kn! Kn! Kn!

 

Frau mit Hut: Kn ! Kn! Kn! Kn!

 

Paulyp:  Hoho!

 

Frau mit Hut:  Hoho!

 

Paulyp:  Das große Hoho!

 

Frau mit Hut: Jeder Tod ist anders.

 

Paulyp:  Da! Riesige Marionttenmenschen!

 

Frau mit Hut dreht sich um, suffisant:  Ach! Sie halluzinieren bereits?!

 

Paulyp halluzinierend:

 

 

Riesige Marionettenmenschen

feiern dort das Große Tarot

Ihre Hände gefroren

 am Ufer

Und da kommt

Das ÜberRiesige

Aller

RiesenMasken

Und

Schwenkt

Seine

Rote

Krabbe

Durchtrennt

die Fäden

im Himmel

dass

die Fingerkuppen

zwischen

den

Zehen

Kullern

[…]

Paulyp erhebt sich  deklamierend. Das Kanu kentert.

 

 

 

 

 

 

VI. Sequenz :   Sedimentierung

 

Paulyp und die Frau mit Hut sinken: Pantomimisches AlgenTandem. Wellen in Auflösung. Verlangsamt. Dann wieder allmählich evolutionäre FischWerdung. Flossen zu Gliedern. Reptilisch an Land

 

 

V II. Sequenz :  Ich-Rettende Rückwärtsschleife

 

Paulyp und die Frau mit Hut wieder mit Boden unter den Füßen.

Bewegen sich wie in Sequenz eins.

Beide rückwärtsgehend, links- und rechtsseitig.

Die Frau mit Hut zuerst ab.

Paulyp winkt ihr.

Dann wieder suchend, prüfend, um sich blickend, marionettenhaft tänzelnd wie zu Beginn,

schließlich sich zärtlich über den Kopf streichelnd, dann ab

 

 

 

 

Ende